MGV-Startseite
Geschichte
Der Vorstand
Nachrichten
Termine MGV
Mitglied werden
Galerie
Impressum
Datenschutzerklärung


 

 

                        Konzert mit den Chören aus Mnichovo Hradiste fällt aus                                                 

                            Absage aus Tschechien aufgrund der Coronavirus-Infektion

(nor) Es soll einfach nicht sein! Nachdem der erste Termin für ein gemeinsames Konzert am 20. Oktober 2019 wegen Erkrankung der tschechischen Chorleiterin gestrichen werden musste, wird auch der zweite Termin am 21. März 2020 nicht realisiert werden können. Geplant war der Auftritt des Chores „Continuo“ und des „Zvonky-Chores“, der vor allem aus Jugendlichen zwischen 13 und 17 Jahren besteht, wie auch auf dem Foto zu erkennen ist. Das tschechische Schul- bzw. Gesundheitsamt sowie die Mehrheit der Eltern haben sich aufgrund der Coronavirus-Situation gegen eine Reise nach Erzhausen ausgesprochen. Eigentlich musste man mittlerweile fast schon mit der Absage rechnen, nachdem sich die Epidemie zu einer Pandemie, d.h. einer weltweiten Ausbreitung des Virus entwickelt hat. Zurzeit ist immer wieder zu hören, dass viele Veranstaltungen und Messen in Deutschland abgesagt werden, auch kulturelle und schulische Einrichtungen mussten schon geschlossen werden. So kann es nicht verwundern, dass die Verantwortlichen in Tschechien aufgrund der unsicheren und gefährlichen Situation beschlossen haben, die Reise nach Deutschland nicht anzutreten.  Das alles ist unter dem Aspekt „Gesundheit geht vor“ geschehen und deswegen wird die Entscheidung der tschechischen Partnergemeinde auch voll und ganz respektiert.

 

 

Dank an Hubertus Riedl und Bernhard Buff

 „Das alles ist jammerschade, wir haben uns so sehr auf ein Wiedersehen und gemeinsames Singen in Erzhausen gefreut!“ das war die einhellige Meinung aller Sängerinnen und Sänger sowohl in Mnichovo Hradiste als auch in Erzhausen. Besonders traurig über die Absage des Konzerts waren natürlich die Gemeinde Erzhausen als Gastgeber, der Partnerschaftsverein und der Erzhäuser Männerchor. Sie alle hatten unterschiedliche Aufgaben bei der Vorbereitung des Besuchs der tschechischen Partnergemeinde übernommen.  Stellvertretend für die vielen Helferinnen und Helfer ist aber besonders zwei Männern zu danken, die seit Monaten am guten Gelingen des Besuchs gearbeitet haben: Bernhard Buff vom Erzhäuser Männerchor und Hubertus Riedl vom Erzhäuser Partnerschaftsverein. Beide hatten in enger Zusammenarbeit für die Zeit vom 19. Bis 22. März ein Programm entworfen, das sich wirklich sehen lassen konnte. Für die Freunde aus der Partnerstadt wollte man ein guter Gastgeber sein, so wie man das auch bei früheren Besuchen in Mnichovo Hradiste auch erfahren hat. Und es gab so viel zu organisieren: Zahlreiche Telefongesprächen wurden geführt, die Musikauswahl musste abgestimmt werden, Noten wurden bestellt auf Tschechisch und Deutsch, darüber hinaus mussten viele weitere Fragen  beantwortet werden: wo und wann kann die tschechische Reisegruppe ihre Mahlzeiten einnehmen , wo können die 75 Mitglieder der Reisegruppe übernachten, wann können die Chöre gemeinsam proben, wie verläuft der Ausflugstag mit Besuch des Gutenberg-Museums, dem Auftritt im Dom zu Mainz und der anschließenden Schifffahrt von Bingen nach St. Goar. Zwei Moderatoren wurden organisiert, eine Dolmetscherin wurde benötigt, ein Pianist wurde verpflichtet. Das alles ist nur ein Teil der Aufgaben, die zu lösen waren, die Liste ließe sich noch leicht fortsetzen. Hubertus Riedl und Bernhard Buff haben das alles ehrenamtlich mit großem Einsatz und mit Bravour gemeistert und dafür gebührt ihnen höchste Anerkennung. Zu guter Letzt ist ein besonderer Dank auch allen auszusprechen, die bereit waren, während der geplanten Tage ihre Wohnung als Übernachtungsmöglichkeit für die Gäste aus Tschechien anzubieten.

 

Aller guten Dinge sind drei

„Hoffentlich war die ganze Mühe nicht umsonst“, das war jetzt bei den Sängern des Männerchores und vom Ensemble „Cantiamo“ immer wieder zu hören. Seit Monaten war man in den Chorproben damit beschäftigt, die geplanten Liedvorträge in deutscher und tschechischer Sprache zu üben. Aber wie heißt es so schön: „Aller guten Dinge sind drei“ und deshalb gibt man die Hoffnung nicht auf, bei einem dritten Anlauf, vielleicht schon im kommenden Jahr, das Wiedersehen mit den tschechischen Chören doch noch feiern zu können. Voraussetzung dafür ist natürlich eine Beruhigung der aktuellen Situation und dass die Coronavirus- Infektion besiegt werden kann. 

 

  

  ****************************************************************************** 

 

 

Besuch aus der tschechischen Partnergemeinde

Gemeinsames Konzert des Männerchores mit Chören aus Mnichovo Htadiste

Vom 19. bis zum 22. März 2020 werden über 70 Sängerinnen und Sänger aus Mnichovo Hradiste zu Besuch in Erzhausen sein. Musikalischer Höhepunkt ist am 21. März um 17.00 Uhr ein großes Konzert im Erzhäuser Bürgerhaus. Das Konzert wird gemeinsam von dem tschechischen Jugendchor „Zvonky“ und „Continuo“ sowie vom Erzhäuser Männerchor und dem ihm angeschlossenen Ensemble „Cantiamo“ gestaltet. Die Vorbereitungen laufen schon auf vollen Touren, so dass den Besuchern am 21. März ein anspruchsvolles und unterhaltsames Programm geboten wird.

Zu Gast bei Freunden

Erzhausen will ein guter Gastgeber sein und hat deshalb für die Besucher aus Tschechien kostenfreie Unterkünfte organisiert. Ein herzlicher Dank gebührt allen, die bereitwillig ihre Wohnung als Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung gestellt haben. Für Freitag, den 20. März ist ein interessantes Ausflugsprogramm geplant. So werden die Gäste aus Mnichovo Hradiste das Gutenberg-Museum in Mainz besuchen. Außerdem haben die tschechischen Sängerinnen und Sänger die Möglichkeit, im Mainzer Dom zu singen. Das ist eine große Ehre, denn der 1000jährige Dom zu Mainz gehört zu den schönsten und bedeutendsten romanischen Kirchenbauten in ganz Deutschland. Am Nachmittag erwartet die Gäste der Inbegriff deutscher Romantik:  eine Schifffahrt von Bingen nach St. Goar durch das Welterbe Oberes Mittelrheintal, bekannt durch seine Jahrhunderte alten Höhenburgen, die Pfalz bei Kaub und die Lorelei.

Frühling lässt sein blaues Band…

Das gemeinsame Frühlingskonzert der Chöre aus Mnichovo Hradiste und Erzhausen findet einen Tag später am Samstag, dem 21. März, um 17.00 Uhr im Erzhäuser Bürgerhaus statt. Die Veranstaltung wird voraussichtlich zweieinhalb Stunden dauern (inklusiv Pause), anschließend wird gemeinsam gefeiert.  Die Zuhörer dürfen sich auf ein buntes Programm mit interessanten Liedbeiträgen freuen. Die musikalische Leitung liegt in den bewährten Händen von Alena&Ladislav Hejlovi und Ronald R. Pelger. Unterstützt werden die Sängerinnen und Sänger durch die Pianisten Randolf Stöck und Tomás Hejl.  Die Moderation werden Paula Schima und wie bei früheren Konzerten Karl Böttcher übernehmen. Saalöffnung ist um 16.00 Uhr, der Eintritt ist frei. Die Gemeinde Erzhausen, der Partnerschaftsverein und der Männerchor freuen sich auf ihren Besuch.

 

Text zum Foto:  Die Erzhäuser Delegation im Oktober 2017 vor dem Barock-Schloss von Mnichovo Hradiste

 

 

 

  ****************************************************************************** 

  

 

Konzert zum Frühlingsanfang am 21. März 2020

Ein Wiedersehen mit den befreundeten Chören aus Mnichovo Hradiste

Seit dem 11. Oktober 1997 besteht zwischen den Gemeinden Erzhausen und Mnichovo Hradiste ein Partnerschaftsvertrag, unterzeichnet von den damaligen Bürgermeistern Hans -Dieter Karl und Jaroslav Myska.  Diese Partnerschaft hat dazu geführt, dass in den vergangenen 22 Jahren immer wieder Vertreter verschiedener Gruppen und Vereine miteinander in Kontakt getreten sind. So gab es wiederholt gegenseitige Besuche, die dazu geführt haben, dass mittlerweile ein herzliches Verhältnis die Menschen beider Orte verbindet.

Noch in guter Erinnerung ist der Besuch einer Erzhäuser Delegation vom 18. Bis 22. Oktober 2017 in Tschechien. An der Reise nahmen 60 Personen teil, neben Vertretern des Partnerschaftsvereins, den C-Jugendfußballern und den Pfadfindern auch 20 Sänger des Erzhäuser Männerchores „Sängerbund-Sängerlust“. „Zu Gast bei Freunden“ so könnte man das Motto dieses Treffens beschreiben, denn alle wurden bestens aufgenommen und bewirtet. Besonders die Chormusik hat sich als wichtiges Bindeglied erwiesen. Anlässlich des 30. Geburtstages des Zvonky-Chores aus Mnichovo Hradiste war der Männerchor eingeladen worden, gemeinsam mit den tschechischen Sängerinnen und Sängern das Jubiläum zu gestalten. Die Auftritte waren ein voller Erfolg, so dass umgehend ein Gegenbesuch in Erzhausen für den 20. Oktober 2019 festgelegt wurde. Aber es kam leider nicht dazu: im Juli erhielt Vizedirigent Bernhard Buff die Nachricht, dass wegen einer schweren Erkrankung der tschechischen Chorleiterin es den Chören aus der Partnerstadt nicht möglich sei, zum geplanten Zeitpunkt zu kommen. Jetzt sind einige Monate vergangen und ein neuer Termin ist nach vielen Überlegungen und Abwägungen mit dem 21. März 2020 gefunden worden.

 

 

Am Konzert teilnehmen werden der Jugendchor Zvonky und der Kammerchor Continuo aus Mnichovo Hradiste sowie der Erzhäuser Männerchor und das Ensemble Cantiamo. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Alena&Ladislav Hejlovi und Ronald R. Pelger. Seit Monaten wird fleißig geprobt, die Zuhörer des abwechslungsreichen Programms werden bestimmt ihre Freude haben.  Trotz aller Kosten, Bemühungen und Anstrengungen haben die Verantwortlichen entschieden, keinen Eintritt zu erheben, für eine Spende am Ende des Konzerts ist man natürlich dankbar. Also jetzt schon vormerken: Samstag, 21. März 2020, 17.00 Uhr, Bürgerhaus Erzhausen. Veranstalter ist die Gemeinde Erzhausen in Kooperation mit dem Erzhäuser Partnerschaftsverein und dem Männerchor Erzhausen. Das Foto zeigt den Zvonky-Chor und den Erzhäuser Männerchor bei einem gemeinsamen Auftritt am 20. Oktober 2017 im Konzertsaal der Grundschule von Mnichovo Hradiste.

 

 

 ****************************************************************************** 

 

  

                               Winterwanderung des Erzhäuser Männerchores

(nor) Eine kleine, aber beschauliche Wanderung legten die Sänger des Erzhäuser Männerchores am vergangenen Samstag (11.1.) zurück. Treffpunkt war um 10.00 Uhr am Anwesen von Erwin Endres, wo zunächst einmal die Teilnehmer mit einem hochprozentigen Begrüßungstrunk empfangen wurden. Das förderte die gute Laune und so ging es bei sonnigem Wetter und milden Temperaturen zunächst Richtung Norden zur Hegberghalle . Hier wehte den Sängern schon von weitem ein verführerischer Duft von Glühwein und heißem Kaffee um die Nase. Jürgen Groh stand mit seinem Auto bereit und hatte dafür gesorgt, dass jeder eine Stärkung bekam. Mit den besten Wünschen zum neuen Jahr begrüßte der 1. Vorsitzende Horst Köhres 24 Teilnehmer, darunter auch wieder erfreulicherweise einige fördernde Mitglieder. Er bedankte sich bei den Verantwortlichen und Helfern für die gute Organisation und vor allem bei Peter Langendorf für das gespendete herzhafte Frühstück. Unter der souveränen Leitung von Paul Weber sang der Chor das obligatorische Begrüßungslied „Am kühlenden Morgen“, dann ging es weiter Richtung Wolfsgarten und von dort in die Gaststätte „Zur Pferdetränke“, wo das Mittagessen eingenommen wurde. Hier saß man bei guter Laune und viel Gesang einige Stunden zusammen, bevor es gegen 16.00 Uhr zurück nach Erzhausen ging. Einige nutzen auch die Gelegenheit, noch einmal am Sportgelände vorbeizuschauen um der Christbaumverbrennung beizuwohnen.

 

 

Auch die Sängerfrauen waren an diesem Tag unterwegs und wanderten gut gelaunt durch die Gemarkung von Erzhausen. Beim Mittagessen im Bürgerhaus und später zum Abschluss mit Kaffee und Kuchen in der „Sammeltasse“ gab es viel zu erzählen und man freute sich über das gelungene Treffen.

 

 

Rückblick und Ausblick

Zu Ende war damit für den Männerchor auch das Jahr 2019, das mit der Teilnahme am Seniorennachmittag und am Neujahrsempfang der Gemeinde Erzhausen begonnen hatte. Zu erwähnen sind auch die Winterwanderung, die Jahreshauptversammlung, das Grillfest im Garten von Herbert Broj, die Adventsfeier und das schöne Ständchen zum 90. Geburtstag von Frau Ehrentrud Deußer. Musikalischer Höhepunkt war natürlich das großartige Konzert „Musik erklingt – Musik beschwingt“ am 20. Oktober im vollbesetzen großen Saal des Bürgerhauses.  Das Augenmerk richtet sich jetzt auf das kommende Frühjahr. Am Samstag, dem 21. März 2020, wird der Männerchor gemeinsam mit den befreundeten Chören aus der Partnergemeinde Mnichovo Hradiste ein anspruchsvolles und sehr schönes Programm mit beliebten Melodien bieten. Also den Termin jetzt schon vormerken, es lohnt sich bestimmt. Für das Ensemble Cantiamo gibt es am 17. Mai 2020 noch einen weiteren Termin, nämlich die Teilnahme an einem Konzert in Heusenstamm. 

 

 

****************************************************************************** 

 

 

Adventsfeier und Ehrungen

beim Erzhäuser Männerchor

 (nor) Auch im Jahr 2019 trafen sich die aktiven und passiven Mitglieder des Erzhäuser Männerchores am 3. Adventssonntag wieder zu einer vorweihnachtlichen Feier. Bei Kaffee und Kuchen gab es viel zu erzählen und man lauschte den stimmungsvollen Liedern, die der Chor darbot.

Seit Jahren ist es aber auch Tradition beim Sängerbund, dass zu Beginn der Adventsfeier verdiente Sangesfreunde geehrt werden. Dieses Mal waren an der Reihe die fördernden Mitglieder Gisela Heller und Heinz Lindner für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit. In seiner Laudatio bedankte sich der 1. Vorsitzende Horst Köhres für die langjährige Unterstützung des Männergesangvereins und überreichte Blumen und ein Weinpräsent. Bei den aktiven Sängern gab es vier Ehrungen: Hans Santowsky ist seit 25 Jahren Vereinsmitglied, Helmut Deußer und Helmuth Köhres seit 60 Jahren und Willi Engel ist seit unglaublichen 70 Jahren Mitglied beim „Sängerbund-Sängerlust“. Den aktiven Sängern wurde bereits im Oktober dieses Jahres vom Sängerkreis „Darmstadt-Land“ eine besondere Ehrung zuteil. Horst Köhres bedankte sich im Namen aller Sänger bei den Jubilaren und würdigte die Bereitschaft, sich seit Jahrzehnten für den Chorgesang engagiert zu haben.  Geschenke erhielten ebenfalls für ihren unermüdlichen Einsatz Vizedirigent Bernhard Buff und dessen Sohn Paul Weber, der im Jahr 2019 mit großem Erfolg einen Chorleiterkurs absolviert hat.

 Unter der Leitung von Ronald R. Pelger beglückwünschten die Sänger die Geehrten mit den Liedern „Im Abendrot“ und „Christrose“.

Die Mitglieder Martin Böttcher, Ludwig Breidert, Uwe Breitwieder, Roland Wannemacher und Horst Hüfner gehören ebenfalls zu den Jubilaren. Sie konnten bei der Ehrung nicht anwesend sein, aber auch ihnen gilt der Dank des Vorstands.

Nachdem sich alle Anwesenden an der üppigen Kaffeetafel gestärkt hatten, führte anschließend Horst Köhres durch das weitere Programm der Adventsfeier. Der Männerchor brachte die Weihnachtslieder „Engel auf den Feldern singen“, „Weihnachtsglocken“ und „Das ist die Nacht“ zu Gehör, ehe Alice Glotin am Klavier mit mehreren Melodien die Zuhörer erfreute. Dann sang das Ensemble „Cantiamo“ zwei polnische Weihnachtslieder sowie „Stille Nacht“ nach einem Satz von Chorleiter Ronald R. Pelger.

 

 

 Die schöne Feier fand ihren Abschluss durch den Männerchor mit „Hymne an die Nacht“ und „O du fröhliche“, das alle Anwesenden im Saal gemeinsam sangen.

 

 

Horst Köhres dankte allen, die geholfen hatten, die Adventsfeier würdevoll zu gestalten, insbesondere den fleißigen Helfern für das schöne Schmücken des Saales und dem Roten Kreuz Ortsgruppe Erzhausen. Letztendlich gebührt den Sängerfrauen ein großes Lob, die wie jedes Jahr tolle Kuchen gebacken und gespendet haben.

Termine:

Als nächste Termine sind vorzumerken: die Winterwanderung der Sänger am 11.1. 2020. Treffpunkt ist um 10.00 Uhr am Anwesen von Erwin Endres in der Wixhäuser Straße. Auch die Sängerfrauen sind an diesem Tage unterwegs. Sie treffen sich um 10.30 Uhr zu einem Spaziergang am Erzhäuser Rathaus oder zum gemeinsamen Mittagessen um 12.00 Uhr in der Bürgerhausgaststätte. Die 1. Chorprobe im Jahr 2020 findet für den Männerchor am Freitag, dem 10. Januar, statt. Dann werden vor allem die Lieder einstudiert werden, die am 21. März 2020 im Erzhäuser Bürgerhaus beim gemeinsamen Konzert mit den Sängerinnen und Sängern der tschechischen Partnergemeinde Mnichovo Hradiste gesungen werden. Weitere Infos und Fotos unter www.mgv-erzhausen.de

 

Text zum Foto: Von links: Der 1. Vorsitzende Horst Köhres und die geehrten Vereinsmitglieder Willi Engel, Hans Santowsky, Gisela Heller, Helmuth Köhres, Heinz Lindner und Helmut Deußer.

 

 

 

 

****************************************************************************** 

 

 

 

Mitreißendes Konzert beim Erzhäuser Männerchor

 

(nor) Mit großem Applaus bedankte sich ein begeistertes Publikum beim Erzhäuser Männerchor „Sängerbund-Sängerlust“, der am 20. Oktober 2019 ein Konzert gegeben hatte. Unter dem Titel „Musik erklingt – Musik beschwingt“ wurden die zweieinhalb Stunden im Erzhäuser Bürgerhaus zu einem rundum gelungenen musikalischen Kulturerlebnis, so wie es sich die Sänger und sicher auch die 500 Zuhörer erhofft hatten. Ursprünglich sollten an diesem Abend die befreundeten Chöre aus der Erzhäuser Partnergemeinde Mnichovo Hradiste mit von der Partie sein. Aber es kam anders: im Juli erhielt Vizedirigent Bernhard Buff die Nachricht, dass wegen einer schweren Erkrankung der tschechischen Chorleiterin es den Chören aus Mnichovo Hradiste zum geplanten Zeitpunkt nicht möglich sei zu kommen. Dass das Konzert in anderer Besetzung jetzt trotzdem stattfinden konnte, ist dem Erzhäuser Chorleiter Ronald R. Pelger zu verdanken. Es gelang ihm, die jugendlichen Sängerinnen und Sänger des Peter-Cornelius-Konservatoriums aus Mainz für die Teilnahme an diesem Abend zu gewinnen. Das Programm wurde abgeändert und konnte trotz der kurzen Vorbereitungszeit durchgeführt werden. Außerdem war es der Vereinsführung geglückt, mit dem Pianisten Randolf Stöck und dem Bariton Daniel Pohnert zwei hervorragende Persönlichkeiten aus der Musikszene zu verpflichten.

Nach den Begrüßungsworten durch den 1. Vorsitzenden des Vereins Horst Köhres übernahm der aktive Sänger Karl Böttcher das Mikrofon. Wie schon in früheren Konzerten führte er mit interessanten Informationen und humorvollen Anekdoten souverän und locker durch das Programm.

 

Pianist Randolf Stöck und Bariton Daniel Pohnertz

Mit zwei Opernchören eröffneten der Erzhäuser Männerchor und einige Sänger aus Mainz den musikalischen Reigen. Unter der bewährten Leitung von Ronald R. Pelger wurden „O Isis und Osiris“ aus der Oper „Die Zauberflöte“ und der „Pilgerchor“ von Richard Wagner aus der Oper „Tannhäuser“ vorgetragen.  Großer Beifall belohnte die Sänger genauso wie den international preisgekrönten Pianisten Randolf Stöck, der beide Lieder am Flügel perfekt begleitete. Randolf Stöck hatte die Ehre, den neuen Flügel offiziell einzuweihen, dessen Kauf vor einigen Monaten von der Gemeindevertretung Erzhausen und einer Spenderin möglich gemacht wurde.  

Es folgte „O du mein holder Abendstern“ aus der Oper „Tannhäuser“ von Richard Wagner. Großartig der Bariton Daniel Pohnert, der diese Arie, in der Wolfram von Eschenbachs Verzweiflung und Todesangst beschrieben werden, sehr einfühlsam vortrug. Auch mit seiner zweiten Solopartie „Die Nacht“ von Richard Strauß konnte er die Zuhörer begeistern. Anschließend betraten 46 junge Sängerinnen und Sänger des Peter-Cornelius-Konservatoriums Mainz die Bühne. Als erstes trugen sie „Zigeunerleben“ von Robert Schumann vor, ein Stück das geheimnisvoll und romantisierend die Lebensweise der umherziehenden Volksgruppen beschreibt. Schon nach dem ersten Lied war zu erkennen, welch großartigen musikalischen Talente bei den Mädchen und Jungen schlummern. Bravo-Rufe begleiteten auch das zweite Stück, den „Altirischen Reisesegen“ „…und bis wir uns wiedersehen, möge Gott seine schützende Hand über dir halten“. Schließlich nahmen die Sänger des Ensembles Cantiamo Aufstellung und präsentierten die Lieder „Das Ringlein“ ein deutsches Volkslied von Wilhelm Nagel, „Eine kleine Frühlingsweise“ von Antonin Dvorák (mit sehr gutem Tenorsolo von Bernhard Buff), „Ungarischer Tanz“ von Johannes Brahms und den Barber-Shop-Song „My Evaline“. In allen Melodien war die Liebe das vorherrschende Thema; tiefe Traurigkeit, enttäuschte Hoffnungen, aber auch Freude und Hoffnung wechselten miteinander ab. Immer aktiv geführt von Chorleiter Pelger wurde deutlich, was guten Chorgesang ausmacht: Klangschönheit im Forte, sauberes und intensives Piano, Verständlichkeit in der Aussprache und große dynamische Spannweite. Stürmischer Beifall begleitete alle Akteure in die wohlverdiente Pause. Gelegenheit für die Zuhörer, sich die Beine zu vertreten oder bei einem kühlen Getränk ein Schwätzchen zu halten.

 

Den zweiten Teil eröffneten wieder die Sängerinnen und Sänger des Peter-Cornelius-Konservatoriums mit dem Kanon „Flying“ von Alan Simmons, „Only Time“ von Enya und „Shackles“ einem Trad. Spiritual. Dafür gab es langanhaltenden Beifall, besonders für „Only Time“ der irischen Sägerin Enya, eine Melodie, die vor allem im Zusammenhang mit den Terroranschlägen auf das World-Trade-Center in New York am 11.September 2001 weltbekannt wurde. Schließlich betrat wieder der charmante Daniel Pohnert die Bühne. Mit drei Arien bezauberte er besonders die Herzen der Damen: „Bella siccome un angelo“ aus der Oper „Don Pasquale“ von Gaetano Donizetti, „Es muss was Wunderbares sein“ von Ralph Benatzki aus der Operette „Im weißen Rössl“ und „Dunkelrote Rosen“ aus Carl Millöckers Operette „Gasparone“. Im letzten Teil der Veranstaltung kam noch einmal der Männerchor zum Einsatz, zunächst mit einem klassischen deutschen Volkslied aus dem 19. Jahrhundert „Handwerkers Abendgebet“. Starker Beifall belohnte die Männer für diesen getragenen und würdevollen Gesang und den Solisten Hans Knöß für sein einfühlsames Solo. Danach war genau das Gegenteil gefragt, mit „Czardas“ besang der Chor die Lebensart und Kultur der Zigeuner. Die feurige und schmissige Darbietung wurde vom Publikum begeistert aufgenommen. Zum Abschluss des Konzerts gesellte sich Daniel Pohnert zu den Sängern auf die Bühne und entführte die Zuhörer mit dem weltbekannten Volkslied „O sole mio“ nach „Bella Italia“. Dirigiert von Ronald R. Pelger und begleitet am Flügel von Randolf Stöck sangen Chor und Bariton das Stück so mitreißend, dass eine Zugabe obligatorisch war. „We are the world“ war als Zugabe genau der richtige Abschluss dieses Konzerts. Im Jahr 1985 starteten 30 weltbekannte Künstlerinnen und Künstler aus den USA eine Initiative zur Bekämpfung der Hungersnot in Äthiopien. Produziert von Michael Jackson und Lional Richie wurde dieser Song zu einem der meist verkauften Singles aller Zeiten. Bei dem Song „We are the world“ waren alle noch einmal gemeinsam in Aktion: der Männerchor, Cantiamo, das Peter-Cornelius-Konservatorium, Bariton Daniel Pohnert, Pianist Randolf Stöck und Chorleiter Ronald R. Pelger.

 

Dankesworte

Alle Zuhörer erhoben sich und spendeten minutenlang Beifall. Das war der Lohn für harte Arbeit in den Chorproben und Sondersingstunden. Besonders gefeiert wurde Chorleiter Ronald R. Pelger für seine ausgezeichnete Arbeit bei der Vorbereitung und während des Konzerts. Ihm war es zu verdanken, dass nach der Absage aus Tschechien mit den Jugendlichen aus Mainz eine hoch qualifizierte Alternative möglich wurde. Der 1. Vorsitzende bedankte sich im Namen des Vereins und überreichte Blumen und Weinpräsente. Danksagen muss man auch anderen Sängern, die teilweise im Hintergrund für die Durchführung des Konzerts wichtige Aufgaben übernommen hatten: Bernhard Buff für das gute Leiten einiger Chorproben, allen Helfern für das Herrichten des Saals und Bastian Endres, der leider aus gesundheitlichen Gründen nicht mitsingen konnte,  für seine fleißige Arbeit im Musikausschuss. Ein besonderer Dank geht natürlich auch wieder an den Notenwart Helmut Deußer, der das stressbeladene Amt des Notenwarts bekleidet und dafür sorgt, dass alle die richtigen Noten in der richtigen Mappe haben. Im Anschluss saßen die Erzhäuser noch gemeinsam mit allen Akteuren und Freunden des Chorgesangs im Bürgerhaus zusammen. Die Anspannung war vorbei, die Sänger konnten sich zurücklehnen, alles hatte gut geklappt, es wurde gegessen, getrunken und gelacht. Man hatte es sich auch verdient. Bevor es zurück nach Mainz ging verabschiedeten sich die Mädchen und Jungen des Konservatoriums mit zwei Liedern, und unter der Leitung von Paul Weber sang der Männerchor „Das Morgenrot“ und „Trinklied“. Weitere Informationen und Fotos auf der Homepage unter www.mgv-erzhausen.de

 

Text zu den Fotos: Foto 1: Alle Sängerinnen und Sänger des Konzerts gemeinsam auf der Bühne: im Vordergrund Pianist Randolf Stöck, Chorleiter Ronald R. Pelger u. Bariton Daniel Pohnert

 

 

Foto 2: Der 1. Vorsitzende Horst Köhres bedankt sich bei Moderator Karl Böttcher

 

 

 

 

  ****************************************************************************** 

 

 

 

                                     Musik erklingt – Musik beschwingt


                               Konzert in Erzhausen am 20. Oktober 2019


(nor) Jetzt sind es nur noch wenige Tage, bis am Sonntag, dem 20. Oktober, ein Konzert des Erzhäuser Männerchores stattfinden wird. Unter dem Motto „Musik erklingt – Musik beschwingt“ werden neben dem Männerchor „Sängerbund-Sängerlust“ noch das Ensemble Cantiamo und die jungen Sängerinnen und Sänger des Peter-Cornelius-Konservatoriums Mainz zu hören sein. Der Männerchor wird u.a. Arien aus der „Zauberflöte“ von Wolfgang Amadeus Mozart und den „Pilgerchor“ aus Richard Wagners Tannhäuser vortragen. Bei den Beiträgen der Gruppe Cantiamo darf man sich z. B. freuen auf den „Ungarischen Tanz“ von Johannes Brahms und auf das Volkslied „Das Ringlein“.


Peter-Cornelius-Konservatorium Mainz
Gespannt sein kann man in Erzhausen auf die Jugendlichen des Peter-Cornelius-Konservatoriums. Sie werden in dieser Besetzung in Erzhausen zum ersten Mal auftreten und ihr Können beweisen mit Robert Schumanns „Zigeunerleben“ oder dem Ohrwurm „Only Time“ von Enya. Der Gründungsgedanke des Peter-Cornelius Konservatoriums ist, musikalische Berufs- und Laienausbildung unter einem Dach zu vereinen und das Lernen für Schüler und Studenten möglichst praxisbezogen darzustellen. Die Kontakte zu den jungen Leuten bestehen durch den Erzhäuser Dirigenten Ronald R. Pelger, der in Mainz die Bereiche Chor, Chorleitung und Stimmbildung unterrichtet.

 

 

Wie schon früher erwähnt, werden außerdem zwei bedeutende Persönlichkeiten die Veranstaltung bereichern, nämlich der Opernsänger Daniel Pohnerts

 

 

und der Pianist Randolf Stöck.

 

 


Also - das sollte eine kurzweilige Veranstaltung werden und es dürfte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Beginn ist im Erzhäuser Bürgerhaus um 18.00 Uhr, Karten zum Preis von 14.00 € gibt es im Reisebüro Thomaschautzki Tel 06150 84654, bei Horst Köhres 0175 6320272, bei allen Sängern oder an der Abendkasse. Schüler und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr haben freien Eintritt.
 

 

 

 ****************************************************************************** 

 

 

 

Musik erklingt – Musik beschwingt

Konzert des Erzhäuser Männerchores am 20. Oktober 2019

 

(nor) Dieses Konzert sollte gemeinsam mit den befreundeten Chören aus Mnichovo Hradiste durchgeführt worden. Die Zusammenarbeit mit den Sängerinnen und Sängern von Erzhausens Partnerstadt wurde in den letzten Jahren immer intensiver und hatte längst Früchte getragen. Viele gegenseitige Besuche auch durch den Partnerschaftsverein trugen ihren Teil dazu bei. Die Chorliteratur wurde für das Konzert am 20 Oktober 2019 entsprechend ausgewählt, deutsche und tschechische Lieder sollten die Zuhörer erfreuen.

Unerwarteter Anruf

Aber dann kam alles doch ganz anders: im Juli erhielt Vizedirigent Bernhard Buff die Nachricht, dass die Chorleiterin schwer erkrankt ist und die tschechischen Chöre zum geplanten Zeitpunkt nicht kommen können. Das geplante Konzert- und Rahmenprogramm mit den Sängerinnen und Sängern aus Mnichovo Hradiste war damit hinfällig, alle Vorbereitungen zwecks Rahmenprogramm und Übernachtungsmöglichkeiten hatten sich damit erübrigt. Das alles ist jedoch sekundär: am wichtigsten ist es, dass die tschechische Chorleiterin wieder gesund wird und der Besuch später nachgeholt werden kann. Der Erzhäuser Männerchor wünscht von ganzem Herzen „Gute Besserung“ und freut sich auf ein Wiedersehen!

 

Neues Programm

Jetzt war guter Rat teuer. Das Konzert sollte auf jeden Fall stattfinden. Chorleiter Ronald R. Pelger, Vizedirigent Bernhard Buff sowie der Musikausschuss und die Vorstandsmitglieder stellten ein neues Programm zusammen. Und das kann sich sehen und hören lassen. Melodien von Mozart bis Wagner, von Enya bis Michael Jackson garantieren eine anspruchsvolle und bunte Vielfalt.  Außerdem ist es auch gelungen, Mitglieder des Peter- Cornelius -Konservatoriums der Stadt Mainz einzubinden und einen großartigen Tenor zu verpflichten. Weitere Informationen folgen in den nächsten Wochen.

 

 Das beigefügte Foto zeigt übrigens den gemeinsamen Auftritt der Chöre aus Mnichovo Hradiste und  Erzhausen beim letzten Besuch in Tschechien im Oktober 2017.

 

 

 

   ****************************************************************************** 

 

 

 

Nachträgliches Geburtstagsständchen des Erzhäuser Männerchores

für

Ehrentrud Deußer

 

 Eigentlich war ja der 24. Juli 2019 das entscheidende Datum für Ehrentrud Deußer. An diesem Tag durfte sie nämlich ihren 90. Geburtstag feiern. Bei einem Dankgottesdienst in der evangelischen Kirche von Erzhausen stellte Pfarrer Großkopf das Leben der Jubilarin in den Mittelpunkt. Die Chorgemeinschaft „Germania“ umrahmte die Feier mit ihrem Gesang, anschließend wurde Frau Deußer ein schönes Geburtstagsfest bereitet mit Liedern der Marienschwestern aus dem Hause Kanaan in Darmstadt-Eberstadt, mit zahlreichen Einzelvorträgen und Gedichten.

 

Selbstverständlich hätte sich der Erzhäuser Männerchor „Sängerbund-Sängerlust“ gerne an diesen Aktivitäten beteiligt, aber leider waren mitten in den Sommerferien Chorleiter Ronald R. Pelger, seine Stellvertreter und viele aktive Sänger im Urlaub, so dass man sich nach Rücksprache mit der Jubilarin, auf Samstag, den 14. September als Ersatztermin für ein  Extra-Ständchen einigte. Demzufolge kamen an diesem Tag alle aktiven Chormitglieder zusammen und brachten unter der Leitung von Ronald R. Pelger folgende Lieder zu Gehör: „Das Morgenrot“, „Die Rose“, S´war immer so“ und „Heimat“. Der 1. Vorsitzende des Männerchores Horst Köhres gratulierte im Namen des Vereins und überreichte ein Blumenpräsent.  Dank zu sagen ist Frau Deußer vor allem für die außerordentlich große Unterstützung des Chorgesangs in Erzhausen. Sie hat ein Herz für Kunst und Kultur und lässt es sich nicht nehmen, auch andere Ortsvereine nach Kräften zu unterstützen. Anschließend spielte das Erzhäuser Blasorchester mit mehreren beschwingten Melodien auf und eine Abteilung der Freiwilligen Feuerwehr Erzhausen überbrachte ihre Glückwünsche.  Zu guter Letzt gratulierte die zum Männerchor gehörende Gruppe Cantiamo dem Geburtstagskind mit folgenden Melodien: „Das Ringlein“, „Wochenend und Sonnenschein“, „My Evaline“ und „Ihr Freunde all“. Unter dem Beifall ihrer Gäste bedankte sich Frau Deußer hocherfreut für das schöne Ständchen mit den Worten; „Das war ja fast ein kleines Konzert, es ist wunderbar, dass Menschen den Chorgesang pflegen. Ihr Sänger habt mir heute mit euren Liedern ein großartiges Geschenk gemacht, sogar das herrliche Spätsommerwetter habt ihr mitgebracht!“ Im Anschluss lud die Jubilarin alle Anwesenden ein, bei Speis und Trank ihre Gäste zu sein. Dem kamen die meisten gerne nach, und so saß man noch geraume Zeit auf der Terrasse und in dem schönen Garten zusammen. Die Sänger des Erzhäuser Männerchores wünschen Frau Ehrentrud Deußer von ganzem Herzen weiterhin große Freude und Interesse an den kulturellen Ereignissen in Erzhausen und noch viele gesunde und glückliche Jahre mit ihrer Familie. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 ****************************************************************************** 

 

 

 

                    Jahreshauptversammlung des Erzhäuser Männerchores

 

(nor) Zur Eröffnung der Jahreshauptversammlung des Erzhäuser Männerchores am Freitag, dem 29. März 2019, begrüßte der 1. Vorsitzende Horst Köhres die Anwesenden nicht wie gewohnt im Bürgerhaus, sondern im Nebenraum des Cafés „Sammeltasse“ im neuen Seniorenzentrum. Unter der Leitung von Paul Weber sang der Chor zur Einstimmung den „Sängergruß“ und „Herrliches Weinland“.  Zu Beginn erhoben sich die Anwesenden zur Totenehrung und gedachten der im Jahr 2018 verstorbenen Mitglieder Lina Jakobi (91 Jahre), Wolfgang Jakobi und Robert Geiger (jeweils 67 Jahre). Horst Köhres ehrte daraufhin Helmuth Köhres, der 2018 fast bei keiner Chorprobe gefehlt hatte. Die Sänger aus den Nachbargemeinden Hans Knöß (Schneppenhausen) und Anton Schweigert (Gräfenhausen) erhielten ein Weinpräsent als Anerkennung. Ebenfalls gedankt für besondere Aktivitäten im Vereinsleben wurden Rolf Heller für das Austragen der Geburtstagskarten, Norbert Schulz (Vereinschronik), Helmut Deußer (Notenwart), Winand Kemper (Homepage), Bernhard Buff (Vizedirigent) und Franz Müller, der trotz seiner schweren Behinderung das Amt des Schriftführers bestens ausgeübt hat.  

 

 

 

 

 

 

 

Höhepunkte 2018

Schriftführer Franz Müller verlas ein ausführliches Protokoll und einen detaillierten Geschäftsbericht für das Jahr 2018. Erinnert wurde u.a. an die Winterwanderung, die Grillfeste im Garten von Herbert Broj und an der Erzhäuser Grillhütte, das Mitwirken beim Begegnungsfest des Partnerschaftsvereins im Schützenhaus, die Teilnahme am Adventsmarkt der SVE und die Adventsfeier.  Musikalischer Höhepunkt war das großartige Konzert am 4. November im Erzhäuser Bürgerhaus vor über 400 Zuhörern, das gemeinsam mit den „Blue Lights Teens“ durchgeführt worden war. Im Übrigen präsentierte sich der Sängerbund wie jedes Jahr bei einigen Ständchen und Jubiläen von seiner besten Seite. Der 1. Vorsitzende Horst Köhres bedankte sich in diesem Zusammenhang bei allen aktiven und passiven Mitgliedern, vor allem aber bei dem Dirigenten Ronald R. Pelger und dem Vizedirigenten Bernhard Buff für ihre hervorragende musikalische Leistung. Ein besonderes Lob gilt auch den Sängerfrauen, die den Verein und die Sänger bei Feierlichkeiten immer wieder durch ihre tollen Kuchen- und Salatspenden unterstützen.

Anschließend gab Rechner Hans Knöß Auskunft über die Finanzen des Vereins sowie die Zahl der Mitglieder und dankte allen Spendern.  Die Kassenprüfer Walter Henrich und Gilles Glotin bescheinigten eine einwandfreie Kassenführung, so dass Vorstand und Rechner einstimmig entlastet wurden. Die Kassenprüfung im Jahr 2020 werden Walter Henrich und Ilhan Temür durchführen.

 

 

Termine

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wies der 1. Vorsitzende Horst Köhres darauf hin, dass zukünftig die Erzhäuser Vereine erfreulicherweise auf einen Flügel zurückgreifen können, der von der Gemeinde Erzhausen angeschafft wurde. Für Ernst Deußer und Dieter Götz, zwei langjährige und überaus verdiente Unterstützer des Männerchores „Sängerbund-Sängerlust“ wurde die Ehrenmitgliedschaft beantragt und mit großer Mehrheit von der Versammlung angenommen. Eine emotionale, aber sachliche Debatte entwickelte sich zum Thema Chorliteratur und dem Zusammenwirken von Musikausschuss und den aktiven Sängern.

Folgende Termine, an denen der Männerchor teilnehmen wird, stehen für 2019 bereits fest: bei der Veranstaltung „Region in Aktion“ am 18. und 19. Mai, am 5. Juli Grillfest an der Erzhäuser Grillhütte,

20. Oktober Konzert mit Ch